ST. LIZIER

Der Bischofspalast empfängt das Ensemble für Alte Musik Antiphona zu einem 1:10-Konzert in der Kathedrale Notre-Dame-de-la-Sède im Bischofspalast. 

„Antiphona nimmt Sie mit auf eine Entdeckung überraschender Polyphonien, die der Figur der Jungfrau Maria gewidmet sind. Eine Reise in den Grenzen des Mittelalters und vollendet im Glanz des französischen Barocks durch die Beschwörung der berühmtesten Mariengebete, die von Komponisten aus der ganzen Welt vertont wurden. Wir werden reiche und faszinierende Vokalwerke diskutieren, die der breiten Öffentlichkeit manchmal zu Unrecht unbekannt sind.
Ab dem Mittelalter entfaltet sich das Marienbild über die einfache Mutter- und Menschengestalt hinaus. Nach ihrem Tod wäre laut vielen Texten der Leichnam der Verstorbenen nicht in ihrem Grab geblieben, sondern sofort in den Himmel aufgefahren. Sehr schnell wird Maria zu Regina cœli (Königin des Himmels). Es symbolisiert dann einen Übergang zwischen den Lebenden und den Toten, zwischen Erde und Himmel …“

Praktische Informationen:
Reservierung erforderlich 05.61.05.10.10
Preis: Freier Eintritt 
Öffnungszeiten: 20:30 Uhr (1h10 Konzert)

Datum

Alle Daten sind vergangen. Bitte kontaktieren Sie den Veranstalter für weitere Informationen